RECHTSCHREIBTRAINING FÜR ALLE

Erste Hilfe bei Lese-Rechtschreibschwäche

 

RECHTSCHREIBSTRATEGIEN FÜR ALLE !!!

Zunächst geht es bei einer LRS- Rechtschreibschwäche darum, die Ängste zu lösen und anstatt komplizierter Regeln einfache und effektive Strategien zu lernen, diese regelmäßig anzuwenden und diese durch regelmäßiges Training zu automatisieren.


GEMEINSAM LÖSEN WIR DEN KNOTEN !!!

 

Unsere einfachen Rechtschreibstrategien:


1. Ich schreibe Satzanfänge und Nomen (Namen und Namenwörter) groß. Alle anderen Wörter schreibe ich klein.


2. Ich führe die Artikelprobe durch. Diese Artikel nutze ich dafür: der, die, das. So erkenne ich das Nomen.


3. Ich zerlege während des Schreibens alle Wörter in Silben und spreche diese mit:

  •     Ich kann beim Dik-tat schrei-ben, Sil-ben bil-den und mit-spre-chen.


4. Durch Silben kann ich vieles prüfen, z.B.:

  • Doppellaute,
  • ähnlich klingende Laute (d-t,b-p, g-k),
  • ck-k, tz-z,
  • ss-s-ß,
  • Dehnungen und auch ie-i.

5. Ich verlängere einsilbige Nomen, Verben und Adjektive mit dem Zauberwort "alle" und setze die Verlängerung immer in Silben:

  • Nomen:    das Bild-  alle Bil-der
  • Verben:    er geht-   alle ge-hen
  • Adjektive: schnell-   alle schnel-len Ha-sen

6. Ich suche ein Wort aus der Wortfamilie, um ä und äu zu prüfen:

  • erklären -klar, verändern -anders, aufräumen -Raum

7. Ich denke über das Wort nach:

  • den-denn, wen-wenn, Mann-man, das-dass

 

ab der 4. Klasse


8. Ich denke über die Wortstellung im Satz nach und überprüfe Wörter auf eine Nominalisierung durch Artikelprobe. Ich suche versteckte Artikel (zum, ins, im, ans, beim) und bemerke unbestimmte Mengen, die Adjektive nominalisieren.

  • Ich schrei-be ei-nen Brief.
  • Das Schrei-ben des Brie-fes be-rei-tet mir Pro-ble-me.
  • Zum (zu+dem) Schrei-ben brau-che ich Pa-pier.

 


 

Al-les Gu-te und viel Er-folg !!!

wünscht Ihr Memory-LernTeam

 

Wir beraten Sie bei bestehender Lese- und Rechtschreibschwäche/ Legasthenie, diagnostizieren vor einer Lernförderung den individuellen Lernbedarf und therapieren seit 18 Jahren erfolgreich Kinder, welche LRS haben.




Copyright by Memory-LernTeam:
Elisabeth Schott, Ringstraße 9, 34590 Wabern, 0177-2774422
Martina Walter, An der Storchenhecke 9, 36251 Ludwigsau, 0175-6232719

 

 

Dein Gehirn ist besser, als Du denkst!

Die geistige Leistungsfähigkeit kann bis ins hohe Alter durch effektives Training gesteigert werden. Die Nervenzellen unseres Gehirns können während unseres gesamten Lebens neue und immer komplexere Verbindungen eingehen. Aber genauso wie das Spielen einer Geige oder Gitarre Übung erfordert, muss auch das Gehirn trainiert werden, wenn es seine volle Leistungsfähigkeit entfalten soll. Wie die PISA-Studie zeigte, unsere Schulen und Universitäten weder dazu ermutigen, noch die Voraussetzungen dafür schaffen, das Denken zu lernen.  
mehr mehr
Hessenweit einmalig im Schwalm-Eder-Kreis: Alle unter einem Dach

Chancengleichheit für alle Kinder! „Alles unter einem Dach.“ So lautet die Grundidee hinter dem hessenweit einmaligen Projekt „Familienhaus“, das mit Beginn des Schuljahres in den Felsberger Ortsteilen Neuenbrunslar, Altenbrunslar und Wolfershausen gestartet wurde.  
mehr mehr
Felsberger Lokales Bündnis für Familie lädt ein zu "Kinder, Kinder- alles rund um's Kind" am 1.11.2009 in der Drei-Burgen Schule in Felsberg

Ankündigung der Veranstaltung "Kinder-Kinder-alles rundum's Kind" am 1.11.2009 in Felsberg in der Drei-Burgen-Schule 
mehr mehr
Plädoyer für neue Offenheit

aus den Heimatnachrichten vom 28.10.2009/ Schwalm-Eder-Kreis: Plädoyer für neue Offenheit Lokale Unternehmen präsentieren zum ersten Mal ihr Angebot auf der Kindermesse in... 
mehr mehr
Spendenmarkt und Adventsausstellung im Rippelshof in Gensungen

Spendenmarkt und Adventsausstellung im Rippelshof in Gensungen Am Sa. 20.11.2010 von 1100 – 2000 Uhr lädt auf Initiative von Carola Tille und Elisabeth Schott der Rippelshof in Gensungen zum ersten Rippelshofmarkt ein. Der Markt soll den Felsberger Raum, um ein sinnliches und sinnvolles Fest bereichern. Von Anfang an war die Idee geboren, zugunsten von Kindern etwas wirklich Schönes auf die Beine zu stellen und gleichzeitig mehr Genuss & Sinnlichkeit nach Gensungen zu bringen.  
mehr mehr
Wenn Angst krank macht

Wenn Angst krank macht Schon frühzeitig in der Grundschule leiden Kinder an Schulängsten. Das Memory-lernteam zeigt auf wie mit diesen Ängsten umgegangen und geholfen werden kann und der Schüler wieder angstfrei zum Lernerfolg geführt wird. 
mehr mehr
Überflieger stürzen ab

Überflieger stürzen ab Es gibt Kinder, die "fliegen" nur so durch die Grundschule. Hausaufgaben sind zu schnell mit minimalem Aufwand erledigt und die Noten der Klassenarbeiten liegen trotzdem immer im oberen Bereich... 
mehr mehr
Lernen lässt sich lernen

Elisabeth Schott ist seit zehn Jahren eine erfolgreiche Lerntherapeutin 
mehr mehr