Was versteht man unter einer Rechenschwäche-Dyskalkulie ?

Rechenschwäche / Dyskalkulie

Unter dem Begriff Rechenschwäche werden erhebliche und lang andauernde Schwierigkeiten beim Erlernen der mathematischen Grundlagen zusammengefasst.

Eine Rechenschwäche ist eine Entwicklungsverzögerung des mathematischen Denkens bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.


Rechenschwäche ist keine Krankheit

Es handelt sich vielmehr um eine beständige Teilleistungsschwäche im Lernstoff des mathematischen Grundlagenbereiches, wobei die betroffenen Schüler mit ihrer subjektiven Logik Fehler machen, die auf begrifflichen Verinnerlichungsproblemen beruhen.

 

Extreme Lernschwierigkeiten in Mathematik

Extreme Lernschwierigkeiten in Mathematik entstehen oft durch die Verzögerungen in der Entwicklung der Fähigkeiten

• der Raumorientierung,
• der Vorstellung und
• der Abstraktion

Schulische Probleme

Passen die Voraussetzungen Ihres Kindes nicht zu den Anforderungen der Schule, so tritt eine Lernschwierigkeit auf. Die Ursachen hierfür können sehr verschieden sein.

Dyskalkulietherapie

Das Memory- Lerntheam erstellt vor einer Dyskalkulietherapie eine umfassende individuelle und prozessorientierte Eingangsdiagnostik, um die ursächlichen Probleme zu isolieren, anhand der Diagnostik einen Förderplan zu erstellen und diese anschließend in der Lerntherapie gezielt zu fördern.

Mit prozessorientierter Lerntherapie helfen wir Kindern und Jugendlichen, die Rechenschwäche zu überwinden.

Dein Gehirn ist besser, als Du denkst!

Die geistige Leistungsfähigkeit kann bis ins hohe Alter durch effektives Training gesteigert werden. Die Nervenzellen unseres Gehirns können während unseres gesamten Lebens neue und immer komplexere Verbindungen eingehen. Aber genauso wie das Spielen einer Geige oder Gitarre Übung erfordert, muss auch das Gehirn trainiert werden, wenn es seine volle Leistungsfähigkeit entfalten soll. Wie die PISA-Studie zeigte, unsere Schulen und Universitäten weder dazu ermutigen, noch die Voraussetzungen dafür schaffen, das Denken zu lernen.  
mehr mehr
Hessenweit einmalig im Schwalm-Eder-Kreis: Alle unter einem Dach

Chancengleichheit für alle Kinder! „Alles unter einem Dach.“ So lautet die Grundidee hinter dem hessenweit einmaligen Projekt „Familienhaus“, das mit Beginn des Schuljahres in den Felsberger Ortsteilen Neuenbrunslar, Altenbrunslar und Wolfershausen gestartet wurde.  
mehr mehr
Felsberger Lokales Bündnis für Familie lädt ein zu "Kinder, Kinder- alles rund um's Kind" am 1.11.2009 in der Drei-Burgen Schule in Felsberg

Ankündigung der Veranstaltung "Kinder-Kinder-alles rundum's Kind" am 1.11.2009 in Felsberg in der Drei-Burgen-Schule 
mehr mehr
Plädoyer für neue Offenheit

aus den Heimatnachrichten vom 28.10.2009/ Schwalm-Eder-Kreis: Plädoyer für neue Offenheit Lokale Unternehmen präsentieren zum ersten Mal ihr Angebot auf der Kindermesse in... 
mehr mehr
Spendenmarkt und Adventsausstellung im Rippelshof in Gensungen

Spendenmarkt und Adventsausstellung im Rippelshof in Gensungen Am Sa. 20.11.2010 von 1100 – 2000 Uhr lädt auf Initiative von Carola Tille und Elisabeth Schott der Rippelshof in Gensungen zum ersten Rippelshofmarkt ein. Der Markt soll den Felsberger Raum, um ein sinnliches und sinnvolles Fest bereichern. Von Anfang an war die Idee geboren, zugunsten von Kindern etwas wirklich Schönes auf die Beine zu stellen und gleichzeitig mehr Genuss & Sinnlichkeit nach Gensungen zu bringen.  
mehr mehr
Wenn Angst krank macht

Wenn Angst krank macht Schon frühzeitig in der Grundschule leiden Kinder an Schulängsten. Das Memory-lernteam zeigt auf wie mit diesen Ängsten umgegangen und geholfen werden kann und der Schüler wieder angstfrei zum Lernerfolg geführt wird. 
mehr mehr
Überflieger stürzen ab

Überflieger stürzen ab Es gibt Kinder, die "fliegen" nur so durch die Grundschule. Hausaufgaben sind zu schnell mit minimalem Aufwand erledigt und die Noten der Klassenarbeiten liegen trotzdem immer im oberen Bereich... 
mehr mehr
Lernen lässt sich lernen

Elisabeth Schott ist seit zehn Jahren eine erfolgreiche Lerntherapeutin 
mehr mehr