Woran erkennen wir Rechenschwäche und Dyskalkulie?

Das MEMORY-LernTeam erstellt vor einer Dyskalkulietherapie eine umfassende individuelle Eingangsdiagnostik, um die ursächlichen Probleme zu isolieren, anhand der Diagnostik einmen Förderplan zu erstellen und diese anschließend in der Lerntherapie gezielt zu fördern.

Woran erkenne ich Rechenschwäche?

 Das Erledigen der Mathematikhausaufgaben dauert unangemessen lange.

 Selbst intensives Üben bringt keinen oder nur kurzzeitig Erfolg.

 Nach ein paar Tagen ist alles wie "weggeblasen".

 Das Rechnen mit den Fingern wird nicht überwunden.

 Aufgaben, wie 10 + 4, welche das Prinzip der 10 beinhalten, werden immer wieder "neu" errechnet.

 Somit werden Zusammenhänge und Prinzipien zwischen Aufgaben wie 4 + 5, 14 + 5, 24 + 5, nicht erkannt.

 Das Kind verwechselt bei mehrstelligen Zahlen oft erst den Einer mit dem  Zehner – es schreibt so wie es spricht - statt 56 wird 65 geschrieben.

 Vorgänger und Nachfolger können zu gegebenen Zahlen nicht genannt werden bzw. sie werden verwechselt.

 Lernstoff wie die 1x1- Folgen werden zum Beispiel immer wieder vergessen, obwohl das Kind mit dem auswendig Lernen von Gedichten keine Probleme hat.

 Es treten Schwierigkeiten beim Zählen auf, insbesondere beim Zählen in Zweier-, Fünfer- oder Zehnerschritten sowie an den Zehner- und Hunderterübergängen.

 Das Kind kann Ergebnisse von Aufgaben, insbesondere bei Sachaufgaben, weder einschätzen noch begründen.

 Größenvorstellungen sind häufig unrealistisch, so dass der Umgang mit Größen und Messgeräten vermieden wird.

 Der Umgang mit Geld und der Uhr ist nicht altersgerecht ausgebildet.

 Die Unterscheidungsfähigkeit von den Prinzipien der Größe, der Menge, der Zahl und der Masse in Abhängigkeit zueinander ist schwach ausgeprägt.

 Im Umgang mit geometrischen Formen werden die Fachbegriffe häufig verwechselt und in der Bewegung im Raum, ob 2-oder 3-dimensional, kann die Formkonstanz nicht gehalten werden. 

 

Mit prozessorientierter Lerntherapie helfen wir Kindern und Jugendlichen, die Rechenschwäche zu überwinden.

Ob eine Lerntherapie die geignete Hilfe für ein Kind oder einen Jugendlichen ist, wird vorab in einer prozessorientierten Diagnose untersucht.

 

 prozessorientierte Lerntherapie 

Dein Gehirn ist besser, als Du denkst!

Die geistige Leistungsfähigkeit kann bis ins hohe Alter durch effektives Training gesteigert werden. Die Nervenzellen unseres Gehirns können während unseres gesamten Lebens neue und immer komplexere Verbindungen eingehen. Aber genauso wie das Spielen einer Geige oder Gitarre Übung erfordert, muss auch das Gehirn trainiert werden, wenn es seine volle Leistungsfähigkeit entfalten soll. Wie die PISA-Studie zeigte, unsere Schulen und Universitäten weder dazu ermutigen, noch die Voraussetzungen dafür schaffen, das Denken zu lernen.  
mehr mehr
Hessenweit einmalig im Schwalm-Eder-Kreis: Alle unter einem Dach

Chancengleichheit für alle Kinder! „Alles unter einem Dach.“ So lautet die Grundidee hinter dem hessenweit einmaligen Projekt „Familienhaus“, das mit Beginn des Schuljahres in den Felsberger Ortsteilen Neuenbrunslar, Altenbrunslar und Wolfershausen gestartet wurde.  
mehr mehr
Felsberger Lokales Bündnis für Familie lädt ein zu "Kinder, Kinder- alles rund um's Kind" am 1.11.2009 in der Drei-Burgen Schule in Felsberg

Ankündigung der Veranstaltung "Kinder-Kinder-alles rundum's Kind" am 1.11.2009 in Felsberg in der Drei-Burgen-Schule 
mehr mehr
Plädoyer für neue Offenheit

aus den Heimatnachrichten vom 28.10.2009/ Schwalm-Eder-Kreis: Plädoyer für neue Offenheit Lokale Unternehmen präsentieren zum ersten Mal ihr Angebot auf der Kindermesse in... 
mehr mehr
Spendenmarkt und Adventsausstellung im Rippelshof in Gensungen

Spendenmarkt und Adventsausstellung im Rippelshof in Gensungen Am Sa. 20.11.2010 von 1100 – 2000 Uhr lädt auf Initiative von Carola Tille und Elisabeth Schott der Rippelshof in Gensungen zum ersten Rippelshofmarkt ein. Der Markt soll den Felsberger Raum, um ein sinnliches und sinnvolles Fest bereichern. Von Anfang an war die Idee geboren, zugunsten von Kindern etwas wirklich Schönes auf die Beine zu stellen und gleichzeitig mehr Genuss & Sinnlichkeit nach Gensungen zu bringen.  
mehr mehr
Wenn Angst krank macht

Wenn Angst krank macht Schon frühzeitig in der Grundschule leiden Kinder an Schulängsten. Das Memory-lernteam zeigt auf wie mit diesen Ängsten umgegangen und geholfen werden kann und der Schüler wieder angstfrei zum Lernerfolg geführt wird. 
mehr mehr
Überflieger stürzen ab

Überflieger stürzen ab Es gibt Kinder, die "fliegen" nur so durch die Grundschule. Hausaufgaben sind zu schnell mit minimalem Aufwand erledigt und die Noten der Klassenarbeiten liegen trotzdem immer im oberen Bereich... 
mehr mehr
Lernen lässt sich lernen

Elisabeth Schott ist seit zehn Jahren eine erfolgreiche Lerntherapeutin 
mehr mehr